ÖBB: Rail&Drive jetzt auch in Amstetten

CAR SHARING ÖBB

Mietwagen-Service startet in Amstetten mit sechs Fahrzeugen, 2 davon sind E-Mobile.

Online registrieren über die Homepage www.railanddrive.at, Auto buchen, Schlüssel abholen und los geht´s
Die sechs Fahrzeuge, zwei davon sind Elektro-Fahrzeuge, stehen sieben Tage die Woche zur Verfügung. Nach einer Registrierung über die Homepage www.railanddrive.at können Kunden an den angeführten Vertriebsstellen die Kundenkarte, die als „Schlüssel“ für das online oder per App gebuchte Fahrzeug dient, abholen. Das soll künftig auch am Ticketschalter am Bahnhof Amstetten möglich sein.

Günther Sterlike von den ÖBB: „Die Nachfrage nach einem Standort in Amstetten war bei unseren Kunden gegeben, insofern war unser Ziel, alsbald diesen Standort zu eröffnen. Anreise und Heimreise mit der Bahn, Mobilität in die umliegende Region mit ÖBB Rail&Drive. Unser umweltfreundliches Mobilitätsangebot verbindet Bahnfahren mit Autofahren auf bequeme Weise. Österreichweit haben wir bereits 2.500 registrierte Personen.“

ÖBB Rail&Drive – das neue Carsharing
Keine Jahresgebühr, faire Preise und eine flexible Nutzung zeichnen das neue ÖBB Mobilitätsangebot aus.  Das perfekte Carsharing für alle, die gerne flexibel und bequem reisen.  Auch ohne Bahnticket stehen unsere Fahrzeuge immer zur Verfügung.

ÖBB Rail&Drive bietet:
•    eine flexible Kombination aus Reisen mit Bahn & Auto 
•    Standorte in ganz Österreich 
•    verschiedene Fahrzeugtypen je nach Bedarf 
•    faire Preise abhängig von Ihrer individuellen Nutzung (Mietdauer und Distanz)
•    jederzeitige Abholung und Rückgabe Ihres Mietwagens
•    telefonische Unterstützung rund um die Uhr

E-Tankstelle in Betrieb  - interessant auch für Pendler
Während die Fahrgäste mit der Bahn zu ihrem Zielort fahren, können sie ab sofort ihr Elektroauto am  Bahnhof in Amstetten laden. Direkt vor der P&R-Anlage stehen Reisenden mit einem eigenen Elektroauto künftig zwei Ladeplätze mit 3,7 kW zur Verfügung. Zum Laden brauchen die Nutzerinnen und Nutzer ein Ladekabel mit Typ 2 Stecker, das sie, wie großteils üblich, einfach selbst mitbringen. Der Ladeplatz kann genutzt werden, solange eine aufrechte (Zahl-)Verbindung zur Ladestation vorhanden ist, auch wenn das Elektroauto bereits vollgeladen ist.
Die Kosten betragen 0,50 EUR pro Stunde. Zum Aufladen brauchen die Fahrerinnen und Fahrer entweder die ÖBB-Ladekarte oder können über ihr Smartphone mit Kreditkarte bezahlen.