Gleiß spielt für Sonntagberg

Benefizkonzert im Bildungszentrum Gleiß zugunsten der Basilika Sonntagberg

Am Anfang stand die Idee, dass sich alle im Bildungszentrum Gleiß gemeinsam für eine gute Sache engagieren. So fiel die Entscheidung, die Renovierungsarbeiten der Basilika Sonntagberg zu unterstützen. Am 8 Juni 2018 fand nun das Benefizkonzert „Mein Sonntagberg“ statt, zu dem die Ideenbringerin NMS Pädagogin Dipl. Päd. Gertrud Panou und viele KollegInnen und Mitarbeiter des Bildungszentrums  eine große Zahl an Besuchern begrüßen konnten.

Martin Pfeiffer, Geschäftsführer des Bildungszentrums,  betonte stellvertretend für die gesamte Leiterrunde in seiner Eröffnungsrede „das Gemeinsame“ der Veranstaltung. Schülerinnen und Schüler aller Schultypen und der Hort beteiligten sich mit Beiträgen. Es gab Tanz- und Gesangbeiträge sowie Sketches die mit viel Engagement und Herz dargeboten wurden. Fr. Wieser, Bewohnerin des Betreuten Wohnens, gab zwei Erzählungen in der Mundart zum Besten. Die Einladungen für das Konzert wurden im Unterrichtsfach Bildnerische Erziehung gestaltet und die Give Aways von der Volksschule gebastelt. Das Kuchenbuffet wurde zum Großteil von PädagogInnen und Unterstützern bereitgestellt bzw. im Kochunterricht gebacken. Alle waren mit viel Engagement dabei, um sich für die gute Sache einzusetzen.

Die vielen Gäste, unter anderem Abt Petrus, Pater Franz, Pater Vitus, Sr. Judith Lehner (Vertretung des Erhalters), Sr. Henriette sowie Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Bürgermeister Thomas Raidl, waren vom großartigen Benefizkonzert restlos begeistert. Abt Petrus, vor Jahren selbst Lehrer im Bildungszentrum Gleiß begrüßte das Miteinander und den Einsatz aller Beteiligten und freute sich über den Spendenbetrag von mehr als 1600 Euro.

BM Thomas Raidl betonte die Bedeutung des Bildungszentrums sowie der Basilika für den Ort und lobte die SchülerInnen für ihre großartigen Darbietungen. Den Abschluss bildete das Lied „We are the world“ und GF Martin Pfeiffer brachte die Stimmung auf den Punkt – „heute ist der Mittelpunkt der Welt unser Sonntagberg“. Die abschließende Agape im Schulgarten war ein toller Erfolg und zeigte ebenfalls „das Gemeinsame“ dieser Stunden.