HAK Student beleuchten Forstwirtschaft

NAWI outdoor -  Unterricht muss nicht immer im Klassenzimmer stattfinden …

Die 2AK mit Stadtförster Georg Brenn (ganz links). Diese Möglichkeit nutzten kürzlich die beiden 2. Jahrgänge der HAK Waidhofen/Ybbs im Rahmen des Naturwissenschaftlichen Unterrichts gemeinsam mit ihrer Lehrerin Mag. Sabrina Stöckler. Denn wo kann das Thema Wald und Holz besser besprochen werden als direkt vor Ort – am Buchenberg.

Am Freitag, den 1. Juni 2018, verbrachte die 2ABK im Rahmen des NAWI-Unterrichtes einen Vormittag am Buchenberg. Pünktlich zu Beginn der ersten Stunde machten sich die Naturwissenschaftler auf den Weg zum Treffpunkt am Buchenberg, wo Stadtförster Georg Brenn sie bereits erwartete. Herr Brenn machte mit den SchülerInnen eine Wanderung durch den Wald und erläuterte währenddessen in unterhaltsamer und sehr informativer Weise die wichtigsten Fakten zum Thema Wald und Holz.

Im Unterricht hatten die SchülerInnen einen Arbeitsauftrag mit Aufgabenstellungen erhalten und sie hatten nun die Aufgabe, diese direkt vor Ort gemeinsam mit Herrn Brenn zu erarbeiten. Es wurden unter anderem verschiedene bedeutende Baumarten, Veredelungsprodukte aus Holz oder Holz als klimafitter Rohstoff besprochen. Natürlich wurden auch Fakten aus der Forstwirtschaft beleuchtet.

Herr Brenn hat den SchülerInnen einen interessanten Einblick in das Leben eines Försters sowie die große Bedeutung des Waldes und des Rohstoffs Holz gegeben. Der gemeinsame Vormittag am Buchenberg war eine erfolgreiche Kooperation zwischen der Handelsakademie und Waidhofens Stadtförster, Georg Brenn.