Ist betriebliche Gesundheitsförderung interessant?

(Foto: LK) v.l.n.r.: Carina Ehrengruber (PT), Brigitte Fuchsluger (PT), Mag. Martin Kaiser (Kaufm. Direktor), Matthias Gollonitsch (PT), Mag. Sarah Harm (klinische Psychologin), Cornelia Haselsteiner (PT)

Unternehmen wird immer mehr bewusst, wie wichtig fitte Mitarbeiter sind, denn ohne die stehen auch Maschinen still.

Im LK Waidhofen/Ybbs wird betriebliche Gesundheitsförderung bereits seit Jahren praktiziert. Von November 2018  bis Mai/Juni  2019 laufen unterschiedlichste Kurse zu Themen die immer aus den drei Säulen Ernährung, Bewegung, mentale Gesundheit. Federführend für die Gestaltung der Programme ist die Physiotherapeutin Brigitte Fuchsluger. Gemeinsam mit  Kollegen aus den Bereichen Physiotherapie, Klinische Psychologie und Diätologie stimmt sie jedes Jahr Programme für die unterschiedlichen Berufsgruppen ab. Und das Echo ist überwiegend positiv“, freut sich der Kaufmännische Direktor des LK Waidhofen/Ybbs, Mag. Martin Kaiser. "Wir holen uns aber auch Verstärkung. So wurde etwa die Arbeitsplatzanalyse in Zusammenarbeit mit der AUVA durchgeführt. Ziel der Analyse war es, Bildschirmarbeitsplätze von interessierten MitarbeiterInnen zu besichtigen, und Vorschläge zu möglichen Optimierungen aus ergonomischer Sicht zu erstellen“, so der kaufmännische Direktor