Realistische Übung mit Plastikkalb

by Red. Ybbstalnews

Dringender Anruf: Unser Kalb ist in den Silo gefallen, Hilfe!  – Einsatzübung der FF Zell/Ybbs

In einem Silo sammeln sich nämlich am Boden Gärgase, die zur Gefahr werden. Von dem alten Trick mit der brennenden Kerze zur Kontrolle, ob ausreichend Sauerstoff da ist, ist dringend abzuraten. Ein Mensch benötigt mehr Sauerstoff als eine Flamme. ,

Darum rüstete sich bereits bei der Anfahrt ein Trupp mit schwerem Atemschutz und dem Gasmessgerät aus. Umgehend wurde mit dem Bau eines Flaschenzuges begonnen, denn selbst das Übungstier hat ein Gewicht von 120 Kilogramm.  Eine weitere Übungsannahme war, dass bei den Arbeiten ein Atemschutzträger bewusstlos wurde. Der bereits bereitgestellte Rettungstrupp schritt sofort ein und unterstützte den ersten Trupp bei der Mensch-Rettungsaktion.

Mit vereinten Kräften konnte dann das Tier rasch aus dem Silo gerettet werden und auch der Atemschutzträger kam unbeschadet davon.  Solche Übungen sind unbedingt erforderlich, denn meist ist die Aufstellung von schwerem Gerät aufgrund der örtlichen Gegenheiten nicht möglich.

Fotos: Michaela Laher

DSC 0023 DSC 0027DSC 0044  DSC 0061

Leave your comments

Post comment as a guest

0
terms and condition.

Comments

  • No comments found