Triathlon: Vizestaatsmeister für Klaus Hraby,

von Red. Ybbstalnews
TRIATHLON NEWS KOMPLETT

Vizestaatsmeistertitel für Klaus Hraby (Foto), 3x Platz 1 für wgt-Ladies und Platz 3 gesamt Half-Iron-Distanz für Harald Maderthaner!

THRIATHLON-NEWS OHNE ENDE  (alle Fotos Sportunion)

Am Samstag, 2.6.2018 wurden in Linz am Pleschingersee gleich drei Bewerbe in den verschiedensten Distanzen durchgeführt. Zuerst wurde die Sprintdistanz mit 750 m Swim, 25 km Rad und 5,3 km Lauf gestartet. Daniela Geierlehner konnte hier bei ihrem ersten Triathlonantritt gleich den Klassensieg W-U23 für sich verbuchen. Christa Hraby landete ebenfalls auf Platz 1 AK-W50. Schnellster UNION-Athlet in dieser Disziplin war Dieter Forster in 1:26:42 Stunden. Er startet auch als Staffelathlet in der mixed-Staffel mit Barbara Taibon und Petra Forster. In dieser Wertung erkämpften sie Platz 3.

Nun zur olympischen Distanz. 900 m Swim, 45 km Rad und 10,5 km Lauf waren abzuspulen. Julia Mühlbachler zeigte wieder einmal ihr Laufstärke finishte als fünfte Dame gesamt und erkämpfte Platz 3 AK-W25 in 2:28:20 Stunden. Markus Simmer ( 2:37:48 Stunden), Michael Wallner (2:40:43 Stunden) und Marlene Strasser (3:17:52 Stunden)zeigten ebenfalls super Leistungen bei bereits sehr heißen und schwülen Wetterbedingungen.

Sensationell schnitt in der Half-Iron-Distanz UNION-Athlet Harald Maderthaner ab. 1,9 km Swim, 90 km Rad und 21,1 km waren hier zu absolvieren. Harald war nach dem Swimsplit bereits in der vordersten Gruppe auf Platz 5 zu finden. Er baute seinen Vorsprung beim anspruchsvollen Radsplit noch weiter aus und beendete den abschließenden Halbmarathon in einer sensationellen Zeit von 1:25:43 Stunden. Seine Gesamtzeit von 4:21:46 Stunden bedeutete Platz 3 gesamt und Platz 1 AK-M30. Mit diesem Ergebnis reiht er sich unter die Top-Triathleten Österreichs ein.

Am Sonntag, 3.6.2018 standen in Tulln die Österreichischen Meisterschaften im Sprinttriathlon ( 750 m Swim,20 km Rad,5 km Lauf) am Programm. Klaus Hraby stellte sich dieser Disziplin mit eigenen Regeln bzgl. Meisterschaft. Hier war Windschattenfreigabe für die Raddisziplin, deswegen kommt dem Swimsplit eine große Bedeutung zu. Radleistung und Laufperformance waren bei Klaus perfekt und somit konnte er den Vizestaatsmeistertitel Klasse AK-M60 in 1:19:50 Stunden  mit nach Hause nehmen. Beim anschließenden, für alle Triathleten offenen Sprintbewerb  über dieselbe Distanz, jubelte wgt-Lady Stefanie Amesbichler über Platz 1 Klasse AK-W40 (1:25:46 Stunden). Nur 1 Minute dahinter folgte die wgt-Lady  Silvia Haiderer ( 1:26:42 Stunden Platz 7 W35) sowie Elke Kogler ( 1:31:37 Stunden Platz 6 W45).

Harald Maderthaner
Harald Maderthaner

Berglauf Hochkönigman 2108
Ursula und Franz Schubert zeigten tolle Leistungen beim Trailrunning-Festival in Maria Alm! Dritter Platz für Ursula beim Easy-Trail!

Ursula und Franz Schubert genossen ein Wochenende in Maria Alm, ließen die asphaltierten Wege hinter sich und gingen beim 3-tägigen Trailrunning-Festival für die Sportunion Waidhofen/Ybbs an den Start. Diese beeindruckende Veranstaltung hatte heuer erstmals Läufe über 5 verschiedene Distanzen im Programm und lockte etwa 1500 Läuferinnen und Läufer aus 29 Nationen an den Start. Während die Starter auf der Strecke über 85km in der Nacht mit massiven Regenfällen zu kämpfen hatten, beruhigte sich das Wetter am Morgen und so blieben sowohl Franz (zuerst) als auch Ursula (danach) zum Glück von den Unwettern verschont. Da nahm man die Hitze lieber in Kauf. Wir wollen mal nicht der (chronologischen) Reihenfolge nach, sondern mit dem Easy-Trail-Lauf über 9,3km und 300 Höhenmeter beginnen.
Ursula beschloss, sich unmittelbar vor ihrem 1. Traillauf passende Trail-Laufschuhe zu kaufen und diese gleich einmal zu testen. Trotz einer kurzen Zwangspause, um die Schuhbänder noch einmal zu binden, war ihr ihre Top-Platzierung nicht zu nehmen. Sie ließ nach dem zwischenzeitlichen 10. Rang bei den Damen dann eine Konkurrentin nach der anderen hinter sich zurück und lief jubelnd als gesamt 3. Dame (von 59) über die Ziellinie! Die Zeit von 52:58,9min bedeutete auch Platz 1 in ihrer Altersklasse! Der Lohn dafür war eine tolle Trophäe, die bei der Siegerehrung in gebührendem Rahmen überreicht wurde. Franz startete schon etwas früher über die Distanz von 23,6km und 1441 Höhenmeter und kämpfte sich bei unerwartet großer Hitze tapfer ins Ziel. Vor allem die Bergabpassagen über rutschigen Stock und Stein machten ihm zu schaffen, bergauf konnte er wieder einige Läufer überholen. Sein 1. Ziel war es, gesund und unverletzt ins Ziel zu kommen bzw. sich nicht zu verlaufen. Sein 2. Ziel, die Strecke in 2:40 Stunden zu bewältigen, war aufgrund der Streckenbeschaffenheit zu hoch gegriffen. Nach 2:52:46 Stunden finishte er aber glücklich und zufrieden als 6. in seiner Klasse (von 69) und als gesamt 44. der 252 Herren.

Ursula Schubert Zieleinlauf
Hochkönigman Ursula Schubert

Strahlender Franz Schubert

Hochkönigman Franz Schubert

Erfolgreiches Wochenende für die TriKids der Sportunion Waidhofen!
2 Kinderbewerbe im Triathlon/Aquathlonbereich
Am 1. Juni ein Triathlon in Linz am Pleschingersee und am 2. Juni in Tulln ein Aquathlon (Schwimmen & Laufen). Beim Kids Triathlon in Linz gewann Lena Haberfellner die Schülerklasse A (400m Swim /4000 m Rad/1600 m Lauf) mit einer soliden Leistung in allen 3 Disziplinen. In der Schülerklasse B (200 m Swim/3000 m Rad/800 m Lauf) erreichte Laura Tatzreiter mit der absolut schnellsten Laufzeit in ihrer Klasse noch den 4. Platz. Sandro Tatzreiter startete in der Schülerklasse C (100 m Swim/2000 m Rad/ 500 m Lauf). Sandro legte eine tolle Radzeit hin und wurde hervorragender Vierter. Marie Haberfellner absolvierte ihren ersten Triathlon in der Schülerklasse D (50 m Swim/ 1000 m Rad / 250 m Lauf) und konnte sich in einem großen Starterfeld auf dem 11. Platz platzieren.

Pleschingerseetria 2018 Kidsgruppe

Linz: v.li.n.re: Marie u. Lena Haberfellner, Laura u. Sandro Tatzreiter

Am 2. Juni fand dann Tullner Aubad ein Aquathlon statt. Hier mussten die Kids schwimmen und dann eine Laufrunde im Aubad absolvieren. Mit dem Erfolg vom Samstag ging Lena Haberfellner voll motiviert in diesen Bewerb und schaffte mit einer super Schwimmzeit über 750 Meter den 2. Platz in der Schülerklasse A. Mit einer sehr schnellen Laufzeit über 3000 Meter schaffte Kati Böck noch den Sprung auf Platz 3 und  somit standen 2 Girls der Sportunion am Podest. In der Schülerklasse D startet auch Marie Haberfellner in Tulln und erreichte an diesem Tag den 7. Platz in ihrer Klasse.

Tulllntria 2018 KathiLenaMarie

Tulln v.li.n.re: Kathi Böck, Marie u. Lena Haberfellner